Förderverein Obermarsberg e.V.

Die alte Stadt auf dem Berge

Himmlische Klänge in der Nikolaikirche am 10. September 2017

Ein Sonderkonzert findet am 10. September in der Nikolaikirche in Obermarsberg statt. Die junge Harfenistin Jasmin-Isabel Kühne wird als Gast des „Fördervereins Historisches Obermarsberg“ um 17.00 Uhr Werke von Johann Sebastian Bach, aber auch von zeitgenössischen Komponisten wie Benjamin Britten und Heinz Hollinger auf dem königlichen Instrument Harfe spielen.

Weiterlesen

Kaisermahl Nov. 2016

Speisefolge und Bilder vom Kaisermal eyn herrlich Schluck zume wilcome Burgtrunk zum Willkommen Salzen Brod met smaltz frisch gebackenes Zwiebel Brot mit Schmalz korb vol met gemueser vome marckte Salatkorb mit frischem Gemüse vom Markt terrine nach art der Obermarsberger buren met schwarzem pfeffer Terrine nach Art der Bauern, mit schwarzem Pfeffer und Honig-Senf-Sauce Suben vome rind met everstich feiner Sud vom Fleisch des Rindes mit Eierfädlein durchzogen salm us dem oven met kaltem schmandt Lachs aus dem Ofen mit kaltem Schmand bestes flensch vom rinderruecken, eyn guoter batzen, gar köstlich gepraten in eyner sossen vom roten wine, dazu getan kelyne geackene tartofflin, met surem rahme unt rotem chol „Das beste Stück“ vom Rinderrücken gar köstlich gebraten mit einer Sauce vom grünem Pfeffer, dazu kleine gebackene Kartoffeln mit Sauerrahm und Apfelrotkohl eyn aqua vitae zur deuung, gerenchnet vun der magd Schnaps von der Magd kanserschmarrn nach art der wiener met appelkompott Kaiserschmarrn mit Apfelkompott kaisemahl-11kaisemal-2             kaisermal-7kaisemahl-6           kaisemahl-8kaisemahl-10             kaisemal-5kaisemal-2             kaisermal-3

Hier Franz Bickmann aus der Marsberger Metzgerei mit seinem Team der das

Hervoragende 9 Gänge Menü zubereitet hat.

Weiterlesen

Geistliche Musik in der Stiftskirche und Nikolaikirche in Obermarsberg

AlexanderFrankHelga-02

Sonntag, 22. Mai,

Geistliche Musik in der Stiftskirche und Nikolaikirche in Obermarsberg

Ein besonderes musikalisches Ereignis erwartet die Freunde geistlicher Musik am Sonntag, dem 22. Mai, in den beiden Obermarsberger Kirchen. Im Rahmen eines Wandelkonzertes gastieren dort die beiden qualifizierten Leipziger Berufsmusiker Frank Zimpel (Orgel) und Alexander Pfeifer (Trompete), und zwar ab 16.00 Uhr in der Stiftskirche St. Peter und Paul sowie nach einer angemessenen Pause ab 17.15 Uhr in der Nikolaikirche. Bereichert wird das Konzert zusätzlich durch gesangliche Beiträge der in hiesiger Region beheimateten Sopranistin Helga Legeler. Weiterlesen

Kalvarienkapelle nun vollständig eingerichtet

Grab

Von rechts nach links: Ortsbürgermeister Martin Halsband, Friedhelm Bracht, Detlev Steinhoff, Vorsitzender Histor. Obermarsberg, Hermann Runte

Die Kapelle auf dem Kalvarienberg zu Obermarsberg ist nun vollständig eingerichtet. Nachdem sie im letzten Jahr im Innern mit einem neuen Anstrich versehen wurde, wurde nun auch die doch als wertvoll eingeschätzte und aus dem 19. Jahrhundert stammende , etwa mannsgroße Christusfigur, die den Winter über im Heimatmuseum aufbewahrt war, in die Grablege gebracht. Alles störende Beiwerk, das aus früherer Zeit stammte, wurde entfernt, sodass Besucher nun den freiliegenden und fachgerecht restaurierten Corpus sehen können. Im Chorschluss der Kapelle ruht Christus nach seinem Leidensweg und das heilige Grab bildet die letzte Station der sieben Fußfälle, die von der Stiftskirche zur Kalvarienkapelle führen und der Barockwerkstatt Heinrich und Christophel Papen zugeschrieben werden. Vor die Grablege mit der Christusfigur ist eine dreiteilige vom Benediktinerpater Abraham aus Königsmünster Meschede künstlerisch gestaltete Glaswand aus Sicherheitsglas gesetzt. Verse aus der Bibel sind eingearbeitet. Durch ihre Schlichtheit und Klarheit erhöht sie noch die Würde dieses Ortes. Schon kurz nach der Fertigstellung wurde das Heilige Grab von Besuchern mit Frühlingsblumen geschmückt. Vor die Grablege ist eine Kniebank gestellt, sodass Besucher ganz nahe beim Grab Christi in Stille verharren, meditieren und ein Gebet sprechen können. Für Lichter ist eine Vorrichtung geschaffen worden. Möglich wurde die Restaurierung der Kapelle, der Christusfigur und der Glaswand durch Spenden des LWL-Denkmalamtes Münster, durch die Stadt Marsberg, durch die St. Peter und Paul Kirchengemeinde Obermarsberg und durch viele private Spender. Insgesamt konnten über 8.000 € aufgebracht werden. Durch den Einsatz von Mitgliedern des Fördervereins Historisches Obermarsberg e. V., die die Glaswand von Meschede geholt und eingebaut haben, wurden rund 1.000,00 € eingespart. In diesem Jahr soll nun noch der Schlusspunkt gesetzt und die Kapelle mit einem Außenanstrich versehen werden. Dann wird sie weiterhin ins Land der tausend Berge leuchten und ein religiöser Anziehungspunkt sein.

Grab a   Grab b

 

 

 

 

 

Grab d   Grab c

Bilanz des Heimatmuseums des Jahres 2015

Monstranz

Das Team des Heimatmuseums der Stadt Marsberg in Obermarsberg zog eine gute  und erfreuliche Bilanz des Jahres 2015.

Aufgrund einer großzügigen Spende und durch Unterstützung des Erzbistums Paderborn war es möglich, das Liborius-Reliquiar, das aus dem ehemaligen Kloster Bredelar stammt, zu restaurieren. Nun steht es wieder im kirchlichen Gebrauch und erstrahlt in neuem Glanz in der Schatzkammer des Museums. Weiterlesen

Gedanken zum Jahresende

Er trank mit geschlossenen Augen.

Das war süß wie ein Fest.

Dieses Wasser war etwas ganz anderes als   ein Trunk.

Es war entsprungen aus dem Marsch unter den Sternen,

aus dem Gesang der Rolle, aus der Mühe meiner Arme.

Es war gut fürs Herz, wie ein Geschenk.

Genau so machten, als ich Knabe war,                                      

die Lichter des Christbaums,

die Musik der Weihnachtsmette, die Sanftmut

 des Lächelns,

den Glanz der Geschenke aus, die ich erhielt.

                                                           Der kleine Prinz

 Gedanken zum Jahresende…

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Die letzten Tage liegen vor uns, besinnliche Weihnachtstage die wir im Kreise unserer Familie und unserer Freunde verbringen. Silvester, das jeder auf seine ganz eigene Art und Weise feiern wird, um dann – um Mitternacht – das Neue Jahr zu begrüßen.

 Das ablaufende Jahr 2015 war für mich und den Förderverein Historisches Obermarsberg ein ganz besonderes Jahr. Wir haben gemeinsam viel erreicht. Allem voran das Heimatmuseum mit Leben zu füllen, der Tag des offenen Denkmals, Restauration des Innenraums der Kalvarienbergkappelle, das Grabungsfeld, die Krippenausstellung, das Nachtmahl und vieles mehr.

Dankbarkeit ist in uns, da Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft im Förderverein, Ihre aktive Mitarbeit, sowie durch Ihre Unterstützung und Begleitung ihr Vertrauen schenken und so die Arbeit des Fördervereins unterstützen. Danke auch an die Mitglieder des Vorstands, denn ohne ein gutes Team wäre diese Arbeit nicht möglich.

 Jeden Tag werde ich darin bestätigt, dass unsere Arbeit einen Sinn für die Allgemeinheit hat, dass die Menschen unsere Arbeit annehmen, unterstützen und begleiten und ihre eigenen Fähigkeiten einbringen, umso neue Wege und Ideen zu entdecken. Es macht mir Freude und erfüllt mich, mit Ihnen gemeisam den Förderverein Historisches Obermarsberg e.V. weiter nach vorn zu entwickeln, bekannter zu machen, umso die vorliegenden Aufgaben auch 2016 voll zu erfüllen.

 So wünsche ich allen besinnliche, fröhliche Weihnachtstage –

– mit kleinen Auszeiten, lustigen Momenten, schönen Augenblicken,

lieben Menschen,& gutem Essen – sowie einen guten Start ins Jahr 2016!

 Ich wünsche mir, dass Sie uns auch im nächsten Jahr ihr Vertrauen schenken, unsere Arbeit begleiten und bei den uns vorliegenden und geplanten Aufgaben, unterstützen!

 Detlev Steinhoff

Vorsitzender

Krippenausstellung

1BildKrippenausstellung in der  Nikolaikirche in Obermarsberg

von Sonntag, den 22. Nov. bis Sonntag den 06. Dez.

 

Geöffnet jeden Mittwoch, Samstags und Sontags

von 14:00 Uhr –  17:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag 22.Nov. 10:00 Uhr Heilige Messe in der Stiftskirche, anschließend Eröffnung der Ausstellung um 11:45 Uhr

in der Nikolaikirche mit einem ein Festvortrag

von Frau Dr.- Ing. Bettina Heine Hippler

„Die Entwicklung von Krippen in Nordrhein Westfalen“

Abschluss der Krippenausstellung am Sonntag, den 06. Dezember um 16:00 Uhr mit einem Drehorgelkonzert in der Nikolaikirche. Weiterlesen

Nachtmahl nach Stiftsherrenart

KlosteresenEssen und Trinken wie in Klosterzeiten“

Rustikales 5- Gänge-Menü, bei Kerzenschein Musik, Klostergeschichten  erlesenen Getränken

Am Samstag, dem 21. November, um 19:00 Uhr im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg

 

Anmeldung für dieses Essen unter der Telefonnummer 02992 / 1281 Weiterlesen

1 2 3 7