17Tüllbeil

Spätbronzezeitliches Tüllenbeil im Heimatmuseum Obermarsberg

Seit Februar 2017 befindet sich ein spätbronzezeitliches Tüllenbeil im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg.

0 comments
1Bild

Jetzt Audioguide-Geräte im Heimatmuseum Obermarsberg

Modernisierung der Kommunikationstechnik im Heimatmuseum   Bürgermeister Klaus Hülsenbeck ließ es sich nicht nehmen, als erster ein weiteres Kommunikationsmittel des Heimatmuseums der Stadt Marsberg in Obermarsberg auszuprobieren.

0 comments
1Bild

Das Heimatmuseum macht Weihnachtsferien

Das Heimatmuseum öffnet wieder seine Pforten am 22. Januar 2017. An diesem Tag wird auch die Wanderausstellung “Ein Himmel auf Erden – Die Himmelsscheibe von Nebra” eröffnet.

0 comments
himmelsscheibe-2

Weltkulturerbe Himmelsscheibe von Nebra im Heimatmuseum Obermarsberg

Sonderausstellung des Weltkulturerbes vom 22. Januar bis 31. Juli 2017 im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg, Eresburgstraße 38 – Geöffnet jeweils am Sonntag und Mittwoch von 13.00 – 17.00 Uhr oder nach Anmeldung

0 comments
Himmelsscheib

Ausstellung im Heimatmuseum: Himmelsscheibe von Nebra

Die Ausstellung ‘Ein Himmel auf Erden – Die Himmelsscheibe von Nebra’ im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg, Eresburgstr. 38, beginnt am 22. Januar 2017

0 comments
9Bild

Bilanz des Heimatmuseums für das Jahr 2016

Rotary-Club stiftete prächtige Kleidung Karls des Großen Dieses Jahr hat uns auf der ganzen Linie Freude bereitet, so das Fazit des Museumsteams der Stadt Marsberg in Obermarsberg. Lagen die Besucherzahlen in den Jahren 2014/15 schon immer bei erfreulichen Zahlen um die 2000, so ist in diesem Jahr eine deutliche Zunahme auf gut über 2000 zu […]

0 comments
2Bild

Heimatmuseum hat jetzt einen Nachtwächter

Nun hat auch der Nachtwächter im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg seinen Platz gefunden.

0 comments
Zeitung

Spannende Museumsnacht in Obermarsberg

Schon ganz aufgeregt fanden sich am 22. Juli gegen 17.00 Uhr 36 Kinder bepackt mit Ruck- und Schlafsack ein, um an der Museumsnacht des Heimatmuseums der Stadt Marsberg teilzunehmen.

0 comments
1Bild

Internationaler Tag der Museen in Obermarsberg

Am Sonntag, d. 22. Mai 2016, findet zum 39. Male der internationale Tag der Museen statt. An diesem Tag soll auf die theamtische Vielfalt der Museen hingewiesen werden. Aus diesem Grund hat das Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg, Eresburgstr. 38, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Historisches Obermarsberg ein umfangreiches Programm organisiert.

0 comments
1Bild

1. standesamtliche Trauung im Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg

Das war ein feierlicher Tag im Heimatmuseum der Stadt Marsberg. Das Brautpaar Christina Gerold und Milko Schierbaum wurden von der Standesbeamtin Angela Hundt getraut.

0 comments

Messkoffer2Messkoffer aus dem 2. Weltkrieg ausgestellt

Nach der Pensionierung von Pastor Feldmann hat Josef Nacke für einige Jahre im Auftrag von Propst Schröer die Verwaltung und Pflege der Pastorat in Obermarsberg übernommen. Bei Aufräumungsarbeiten ist er auf dem Dachboden auf verschiedene Kostbarkeiten gestoßen. Er hat die Restaurierungspläne mitsamt Bildern und Rechnungen für die Nikolaikirche aus dem Jahr 1879 entdeckt. Auch die Gefallenentafel aus dem 1. Weltkrieg hat er gefunden, die 1938 plötzlich aus dem Turm der Stiftskirche verschwunden war und erst jetzt durch ihn wieder aufgetaucht ist. Da auf der Tafel auch der Name des Obermarsberger Juden Max Weitzenkorn aufgeführt ist, hat vermutlich der damalige Pastor Josef Marx die Tafel in Sicherheit gebracht, bevor sie von den Nazis konfisziert werden konnte.
Ein besonderer Fund war ein Feldtornister aus dem 2. Weltkrieg. Auf dem Innenschild stand geschrieben „Dieser Messkoffer gehört dem Divisionspfarrer Kloke.“ Pater Franz Kloke ist den älteren Obermarsbergern noch bekannt. Immer wieder kam er aus seinem Kloster Knechtsteden bei Köln, wo er seinen Alterssitz verlebte, in seine Heimatstadt und nahm an großen Feiertagen und Prozessionen teil. In seiner aktiven Zeit war er Lehrer für Mathematik und Erdkunde an der Hausschule seines Ordens. Als Volksmissionar wirkte er aber auch in vielen Gegenden der Bundesrepublik. Er übergab damals seinem Neffen Hermann Kloke diesen Koffer, der ihn dann dem damaligen Pastor Walter Lüke zur Aufbewahrung überließ.