Die alte Stadt auf dem Berge

Kalvarienbergkapelle eingeweiht

Kalvarienkapelle3Obermarsberg (ma). Neben der Stiftkirche hat Obermarsberg ein zweites Wahrzeichen, das weithin sichtbar ist: die Kalvarienkapelle. Sie wurde 1868 vom Baumeister Johann Barthomé im historischen Stil erbaut und ist die letzte Station der sieben Fußfälle, die der Barockwerkstatt Papen zugeordnet werden.

Vor zwei Jahren machten die Obermarsberger Messdiener bei der 72-Stunden-Aktion den ersten Schritt, die Kapelle wieder mehr glänzen zu lassen. Sie renovierten sie von innen. Die Restauratoren Chris und Sina Theile haben danach die Christusfigur aufwendig restauriert und auf die ursprüngliche Körperfarbe zurückgeführt. Am vergangenen Wochenende wurde die Kapelle mit diesen Innenarbeiten nun mit einer kleinen Prozession vom Obermarsberger Sportlerheim zur Kapelle und einer Eucharistiefeier dort eingeweiht. Propst Meinolf Kemper dankte den vielen Menschen, die ideelle und materielle Unterstützung geleistet haben, um den arg lädierten Innenraum der Kapelle wieder zu einer würdigen Grablegungsstätte zu machen. Bürgermeister Klaus Hülsenbeck wertete es als gutes Zeichen, dass, während in anderen Städten Kirchen geschlossen werden, in Marsberg selbst diese kleine Kapelle eine so große Aufmerksamkeit von so vielen Ehrenamtlichen genieße. Wenn Menschen hierher kommen könnten, um innezuhalten, ein Gebet zu sprechen und über ihr Leben nachzudenken, sei das von unschätzbarem Wert. Da vor allem das Äußere der Kapelle stark von den Witterungseinflüssen und der Feuchtigkeit von unten in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist jetzt geplant, einen fachgerechten Außenputz und -anstrich anzubringen. Die Kapelle hatte zudem in der Vergangenheit unter Vandalismus zu leiden, daher soll die Grablege mit dem Corpus Christi durch eine vom Kloster Königsmünster in Meschede künstlerisch gestaltete Glaswand abgesichert werden. Die Kosten für die gesamten Arbeiten und die Glaswand werden auf rund 8.000 Euro geschätzt. Wer spenden möchte, kann sich an Propst Meinolf Kemper, Pastor Christian Elbracht, den Kirchenvorstand der St. Peter und Paul-Gemeinde Obermarsberg und den Förderverein Historisches Obermarsberg wenden.

alvarienkapelle4     Kallvarienbergkapelle 2

 

 

 

 

Kalvarienberg Kapelle 1