Die alte Stadt auf dem Berge

Volksbank Marsberg eG hilft die Geschichte der Stadt Marsberg erlebbarer zu machen

Das Heimatmuseum der Stadt Marsberg wird die Heimat widerspiegeln. Die Erdgeschichte, die Landschaft, die Funde , die in unserer Gegend gemacht wurden, die Geschichte und vor allem die Leistung der Menschen.

Für den Marsberger Raum bedeutend sind Erdgeschichte, Bergbau und Geschichte und die damit verbundene Stadtentwicklung. Diese drei Schwerpunkte lassen sich in einzigartiger Weise miteinander verbinden und in Beziehung setzen.

Bei dem Heimatmuseum, das zukünftig in der ehemaligen Grundschule in Obermarsberg seinen Sitz hat, soll nicht nur Wissensvermittlung im Vordergrund stehen, sondern es soll auch ein Erlebnisort sein. Kinder sollen hier selbst aktiv werden und sich die Geschichte möglichst selbstständig erarbeiten. Hierfür wird ein archäologisches Grabungsfeld im Innenhof des Museums angelegt, in dem die Kinder Gegenstände ausgraben können. Je nach Gegenstand säubern, vermessen und wiegen die kleinen Archäologen dann den Fund und haben die Möglichkeit, im Museum die nötigen Informationen zum Fundstück zu bekommen.

Das Heimatmuseum soll noch in diesem Jahr die Türen öffnen und heißt dann alle Interessierten, egal ob groß oder klein, herzlich willkommen.

Da die Volksbank Marsberg eG auch im Jahr 2012 anstelle von Weihnachtspräsenten ein Projekt unterstützen möchte, das den Bürgern in Marsberg zugutekommt, konnte das Museumsteam einen Scheck in Höhe von 1.000,00 Euro vom Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Marsberg eG, Dirk Lüddecke, und dem Prokuristen, Stefan Meyer, entgegennehmen.

 

 

 

 

 

 

v.l. Detlev Steinhoff, Friedhelm Bracht, Dirk Lüddecke,

Hermann Runte, Gerd Rosenkranz und Stefan Meyer