Willkommen

Das Beste, was wir von der Geschichte haben , ist der Enthusiasmus, den sie erregt.

– Johann Wolfgang von Goethe –

Ein herzlicher Gruß gilt allen, die an unserer Website interessiert sind, die das Heimatmuseum besuchen, an Führungen teilnehmen oder sich sogar hinsichtlich der Gestaltung einbringen wollen.

Das Heimatmuseum will ein Erlebnisort sein, an dem Geschichte lebendig wird, die Menschen berührt, mit-
fühlen lässt und manchmal sogar zum Staunen bringt.

 

ERLEBEN SIE DIE GESCHICHTE MARSBERGS…

…AUF BESONDERE ART UND WEISE!

Chronik

Johannes Bödger

18. März 2007

Johannes Bödger

Johannes Bödger war Museumsleiter von 1990 bis zu seinem Tode im Jahre 2007. Durch seine vielfachen Beziehungen konnte er die Museumssammlung beträchtlich erweitern. Hinzu kam, dass er sämtliche Unterlagen aus dem Bereich Marsberg, Dokumente, Ereignisse, Gegebenheiten, Informationen, Zeitungsausschnitte erfasste und diese in Ordnern sammelte. Auf diese Weise wurden von ihm an die 600 Ordner angelegt.

Read more

Wolfgang Wamers

18. März 1992

Wolfgang Wamers

Wolfgang Wamers Wolfgang Wamers leitete das Museum bis 1992. Mit äußerster Akribie pflegte er die Einrichtung. Im Jahre 1985 wurde das 50-jährige Bestehen des Heimatmuseums gefeiert. Wamers ging persönlich in die Ortschaften Marsbergs und bat um Exponate und Unterlagen. Die Bereitschaft war groß und so konnte er in der Hauptschule eine Ausstellung durchführen unter dem Thema: Fahnen – Uniformen – Dokumente. Mit dieser Ausstellung, und das ist das Verdienst von Wolfgang Wamers, wurde das Museum wieder in die Öffentlichkeit gerückt und von der Bevölkerung wahrgenommen.

Read more

Eröffnung des Heimatmuseums

3. Juni 1983

Eröffnung des Heimatmuseums

Eröffnung des Heimatmuseums am 4. Juni 1983 Dr. Rehermann, Realschulrektor Kros, Museumsleiter Wamers, Vertr. der Stadt Follmann, v. r. Im Jahre 1982 bat die Stadt Marsberg den Leiter des Sauerlandmuseums in Arnsberg Dr. Rehermann, das Museum wieder in Gang zu bringen. Der ließ vom Dachboden, dem Keller und anderen Räumen der Stadtverwaltung Exponate, Unterlagen, Bücher und Bilder in die ehemalige Wohnung des Sparkassenleiters im Gebäude der alten Sparkasse zusammentragen, sortierte, ordnete und inventarisierte die Materialien und legte damit eine neue Grundlage für die Museumsarbeit. Zum Museumsleiter wurde der Pensionär und ehemalige Oberstleutnant i. R. Wolfgang Wamers ernannt. Die feierliche Eröffnung geschah dann am 4. Juni 1983.

Read more

Vor dem 2. Weltkrieg

18. März 1934

Bernd Follmann gibt weitere Hinweise: In der Pfarrchronik St. Magnus ist für 1932 zu lesen: Bis zum 1. Juli 1932 hatte der Sattlermeister Fritz Runte von der Kirchengemeinde das sog. ‚Eichmannsche Haus’ (Propstei gegenüber) gemietet. …………. der frühere Laden wurde zu einem Vereinssaal und zum Museum eingerichtet.

Read more

Propst Hagemann – 1859 – 1941

29. Februar 1928

Propst Hagemann – 1859 – 1941

Nach Hinweisen von Bernd Follmann kann ein genaues Datum für die Gründung des Heimatmuseums nicht geliefert werden. Es scheint vielmehr ein Entwicklungsprozess gewesen zu sein . Johannes Bödger schreibt in seinem Buch ‚Marsberg 91’ auf S. 80, dass der sich vielfach um die Marsberger Geschichte verdient gemachte Propst Ludwig Hagemann Initiator und Gründungsvorsitzender des Marsberger Heimatbundes war. Aktivitäten wie Vorträge und Lichtbildervorträge deuten auf die Gründung im Jahre 1928 hin. In diesem Jahr wurde nach Bödger auch der Grundstein zum Heimatmuseum unserer Stadt gelegt.

Read more

Führungen

Angebote

1Bild

Liebe Besucher!

Wollen Sie ohne großen Zeitaufwand die Marsberger Geschichte kennen lernen, dann gehen Sie durch das Museum.

Wollen Sie sich auf die Geschichte einlassen und sie vertiefen, dann schauen Sie sich die Exponate und Bilderan und lesen Sie die ausgestellten Texte.

Wollen Sie auf anschauliche und lebendige Art und Weise die Geschichte erfahren, dann nehmen Sie an einer Museumsführung teil.

Wollen Sie 1Bildmehr Hintergrundwissen zu den lokalen Ereignissen der Marsberger

Geschichte erfahren, dann setzen Sie sich an ein Touchscreen-Gerät und rufen Sie sachadäquate Filme ab, z. Bsp. zu der Schlacht im Teutoburger Wald,  zu der Zeit Karls des Großen, zum Sachsenherzog Widukind, zur Hexenverfolgung, zum 30-jährigen Krieg u. a.

 

Sie haben Fragen?
Telefon: 02994 – 1566/ Mobil: 0171 123 51 59

Führung anfragen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail

Gewünschter Termin

Gewünschte Uhrzeit

Anzahl Personen

Gewünschte Führung

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden

Verfügbare Führungen