Internationaler Tag der Museen in Obermarsberg

Am Sonntag, d. 22. Mai 2016, findet zum 39. Male der internationale Tag der Museen statt. An diesem Tag soll auf die theamtische Vielfalt der Museen hingewiesen werden. Aus diesem Grund hat das Heimatmuseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg, Eresburgstr. 38, in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Historisches Obermarsberg ein umfangreiches Programm organisiert.

14.00 Uhr Die Sturmius-Cafeteria eröffnet den Museumstag mit Kaffee und Kuchen. – Führungen durch das Museum – Ausstellung der Lesebuch-Sammlung des verstorbenen Stadtchronisten und Museumsleiters Johannes Bödger: Ältestes Buch  von 1814 . Möglichkeit, Inhalte der Kaiserzeit, der Zeit des 3. Reiches und der Neuzeit zu vergleichen und Schwerpunkte und Wertehaltungen herauszustellen – Beachtung von Illustrationen u. a.

 Geistliches Wandelkonzert: 16.00 Uhr Konzert in der Stiftskirche – Barockmusik, gestaltet von einer Leipziger Musikgruppe- Fortsetzung des Konzerts um 17.15 Uhr in der Nikolaikirche mit romantischer Musik

Anschließend  im Heimatmuseum Filme aus den verschiedenen Epochen der Geschichte, die für die lokale Marsberger Geschichte von Bedeutung sind. – Erweiterung des Hintergrundwissens – Dazu wird ein leichter Imbiss in der Cafeteria gereicht.

21.00 Uhr Höhepunkt in der Stiftskirche: Nacht der Lichter – Unter Kerzenschein. Lichtspielen und Illuminationen werden Pfeiler, Orgelprospekt und Altar aus der Barockwerktstatt Heinrich und Christophel Papen betrachtet und eingebunden in die Form der Komplet, des Nachtgebets, das die Benediktinermönche in ihrer tausenjährigen Geschichte in der Kirche gebetet haben. Die Komplet schließt mit dem Segen für die Nacht.

1BildDie Organisatoren, Hermann Runte, Willi Westemeyer, Herbert Legge, Isabell Schneider-Laszkiewicz, Detlev Steinhoff, mit der Lesebuchsammlung von Johannes Bödger+