Museum der Stadt Marsberg ausgezeichnet

Museum der Stadt Marsberg ausgezeichnet

Ins ganz Deutschland stehen kleinere Museen vor großen Herausforderungen, die sie aus eigener Kraft meist nicht bewältigen können. Besonders im ländlichen Raum führen der demografische Wandel, unklare Sammlungsprofile, fehlende Depots und nicht mehr zeitgemäße Präsentations-formen zu einem Bedeutungsschwund dieser Museen. Der Westfälische Heimatbund (WHB), das LWL Museumsamt für Westfalen und die Museumslandschaft Hochsauerlandkreis möchten die Vernetzung, Neuausrichtung und Qualifizierung kleinerer Museen im Hochsauerlandkreis fördern.

In dem Zusammenhang haben die Kooperationspartner einen Wettbewerb ausgeschrieben, in dem aus der Gesamtheit der 48 kleinen Museen in der Museumslandschaft des Hochsauerlandkreises eine wissenschaftliche Jury aus dem universitären, musealen und kulturellen Bereich zwei Häuser ausgewählt hat. Dies erfolgte auf der Grundlage einer vom jeweiligen Museumsleiter verfassten Expertise und einer Präsentation des jeweiligen Museums. Das „Museum der Stadt Marsberg“ ist eine der beiden ausgesuchten Einrichtungen. Mit der Auszeichnung ist eine Unterstützung des Museums bei seiner Neuausrichtung im Jahr 2021 verbunden. Konkret beinhaltet dies eine inten-sive Schulung des Museumsteams in zehn wichtigen Handlungsfeldern. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Kooperationspartner werden die Museumsmitarbeiter beispielsweise bei der Neuausrichtung des Museum mit einem Grobkonzept unterstützen.