Schmuckstück aus der Schatzkammer zum Jahresanfang 2016

EvangeliarFür das Jahr 2016 wünschen wir allen Besuchern und Freunden des Heimatmuseums der Stadt Marsberg in Obermarsberg Gesundheit, Zufriedenheit und Gottes Segen.

Wir stellen Ihnen 4 Kanzelfragmente vor, die an der Kanzel der heute nicht mehr bestehenden Kirche des Kapuzinerklosters in Marsberg angebracht waren. Zuletzt schmückten sie die Kanzel der Erlinghäuser Kirche. Die Fragmente stammen aus der Zeit um 1735 und tragen die Namen der Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes, die in einem etwa herzfömigen Feld zu sehen sind. Von diesem Mittelpunkt laufen ein vergoldetes Rocaillenwerk (Muschelwerk) sowie ein vergoldetes Balttwerk nach oben und nach unten in stark bewegten Schwüngen. Die Ornamentik ist so zierlich und verspielt, dass sie schon dem Stil des Rokoko nahe kommt.

Matthäus, Markus, Lukas und Johannes sind die vier Autoren, denen die biblischen Evangelien zugeschrieben werden. Ihnen werden die folgenden Symbole zugeordnet, die sichin der Regel zu ihren Füßen befinden:

Matthäus wird mit einem Menschen oder Engel gezeigt, Markus mit dem Löwen, Lukas mit dem Stier und Johannes mit dem Adler.