Das Museum wird am 5. Juli um 14.00 Uhr unter Beachtung aller Regeln im Rahmen der Coronapandemie wiedereröffnet. Die ab Juli geplante Ausstellung “Ötzi, der Mann aus dem Eis” wird auf das nächste Jahr verschoben.

Die Sonderausstellung “Damals in der DDR” , die coronabedingt noch nicht eröffnet werden konnte, kann bis in den November hinein besichtigt werden.

Damals in der DDR“

Zwei Schwerpunkte werden präsentiert:

  • Es war einmal eine Grenze: Vom Entstehen und Vergehen der deutsch-deutschen Grenze vom Priwall bis zur Elbe

und

  • Leben in der DDR.

Neben allen Interessenten ist die Ausstellung insbesondere an junge Menschen gerichtet, die von der ehemaligen DDR überhaupt keine eigene Vorstellung mehr haben. So ist, um die aktuellen Entwicklungen in den neuen Bundesländern zu verstehen, eine intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte der DDR mehr als notwendig.

Schulen können Sonderführungen mit der Museumsleitung absprechen.