Die alte Stadt auf dem Berge

Geschichte

Sie möchten die Geschichte Marsberg mit ihren historischen Stätten in Ihrer Gesamtheit kennen lernen?

Wir bieten Ihnen Stadtführungen für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche an.

Sie dauern je nach Ihren Wünschen 1½ bis 3 Stunden.

Erweitern können Sie Ihr Programm durch einen Besuch im Besucherbergwerk Kilianstollen, um den Bergbau zu erkunden, oder durch einen Ausflug zum Diemelsee mit einer erholsamen Bootsfahrt. Auch eine Wanderung von etwa 3 km mit dem Abschluss einer deftigen Brotzeit auf dem Bauernhof kann jederzeit eingeplant werden.

14 000 v. Chr. - Vor- und Frühgeschichte

Weiße Kuhle / alba spelunca – Was
geschah an der Weißen Kuhle oder der alba spelunca vor 16 000 Jahren?
Höhlenbärenskelett aus echten Bärenknochen aus der Zeit/Heimatmuseum Marsberg – Menschliche Spuren aus dieser Zeit
Geschichte in Obermarsberg Obermarsberger Geschichte

4. /3. Jahrtausend v. Chr. - Höhensiedlung

Welche Voraussetzungen machten es möglich, schon im 4./3. Jahrtausend auf dem Eresberg/Obermarsberg eine Höhensiedlung anzulegen?
Kartenprofil Obermarsberg

772 - Karl der Große

Warum lag Karl d. Großen so viel daran, zu Beginn der Sachsenkriege die Eresburg (Obermarsberg) zu erobern?

Karl d. Große, Irminsul-Heiligtum der Sachsen, hl. Sturmius, Missionar Wappen von Obermarsberg Wie kam Obermarsberg zum A?

772 - 1227 - Handelsort Obermarsberg

Welche Gegebenheiten ließen Horhusen (Niedermarsberg), am Fuße des Eresberges gelegen, zu einem bedeutenden Handelsort werden?

Karl der Große 772 – Kopf Karls des Großen an der Südwand der Nikolaikirche.Er zerstörte das Heiligtum der Sachsen, die Irminsul, baute die erste Kirche im Sachsenland und führt die Sachsen zum Christentum.
Ludwig IV. 900 – Ludwig IV, das Kind. Er wurde mit 6 Jahren König, starb aber auch schon mit 18 Jahren. Er verlieh dem Kloster Corvey im Jahre 900 für Horhusen folgende Rechte:

  • Münzrecht
  • Marktrecht
  • Zollrecht
Otto der Große 962 – Otto der Große. Er verlieh das Handelsrecht des Könighofes Dortmund, einen Vorläufer der späteren Stadtrechte.

1227 - 1247 - Stadtgemeinde mons martis

Warum bauen die Bürger so schnell eine zweite Kirche, die Nikolaikirche?

Die Nikolaikirche wird als die Perle der Frühgotik bezeichnet mit vielen Besonderheiten aus dieser Zeit. Das prächtige Südportal der Nikolaikirche

Wie sah das bürgeliche Leben in der Stadtgemeinde aus?

Bürgerliches Leben in Obermarsberg Siegel der Bäckerzunft Obermarsberger Leben im Mittelalter

1517 – 1615 - Reformationszeit in der Oberstadt

Warum wenden sich die Bürger Obermarsbergs, aber auch zum größten Teil die der Altenstadt, der Lehre Luthers zu? Unruhen, Tumulte und Proteste in der Stiftskirche.

Martin Luther Kirche Obermarsberg

1646 - Völlige Zerstörung der Oberstadt

Durch den schwedischen Feldmarschall Karl Gustav von Wrangel. Warum sollte die Oberstadt unbewohnbar gemacht werden?
Zerstörung Obermarsbergs