Die alte Stadt auf dem Berge

Geistliche Musik in der Stiftskirche und Nikolaikirche in Obermarsberg

AlexanderFrankHelga-02

Sonntag, 22. Mai,

Geistliche Musik in der Stiftskirche und Nikolaikirche in Obermarsberg

Ein besonderes musikalisches Ereignis erwartet die Freunde geistlicher Musik am Sonntag, dem 22. Mai, in den beiden Obermarsberger Kirchen. Im Rahmen eines Wandelkonzertes gastieren dort die beiden qualifizierten Leipziger Berufsmusiker Frank Zimpel (Orgel) und Alexander Pfeifer (Trompete), und zwar ab 16.00 Uhr in der Stiftskirche St. Peter und Paul sowie nach einer angemessenen Pause ab 17.15 Uhr in der Nikolaikirche. Bereichert wird das Konzert zusätzlich durch gesangliche Beiträge der in hiesiger Region beheimateten Sopranistin Helga Legeler.

Die musikalischen Vorträge in den beiden Obermarsberger Kirchen sind ein Bestandteil der vielseitigen Veranstaltungen, die der „Förderverein Historisches Obermarsberg” und das Team des Marsberger Heimatmuseums für diesen Sonntag, den „Internationalen Museumstag”, geplant und vorgesehen haben.

Außer der Sopranistin freuen sich besonders die beiden Leipziger Musiker auf ihr sonntägliches Musizieren in Obermarsberg, denn vor etwa 20 Jahren musizierten Frank Zimpel und Alexander Pfeifer schon einmal in der Stiftskirche unter instrumentaler Einbeziehung der dortigen wertvollen historischen Orgel, und zwar mittels Anregung und Organisation von Pater Bernhard Trilling, den viele ältere Marsberger noch in guter Erinnerung haben. In den Jahren danach haben die beiden Leipziger Musiker wie auch die Sopranistin durch mehrere Benefizkonzerte in der Propsteikirche wirkungsvoll die erfolgreichen Finanzierungsbemühungen des damaligen „Fördervereins Fischer + Krämer – Orgel in St. Magnus Niedermarsberg e.V.” um die neue Orgel in der Propsteikirche unterstützt.

Nach seinem Musikstudium an der Musikhochschule in Dresden musizierte Alexander Pfeifer unter anderem bei der Dresdner Staatskapelle und als Gast-Solotrompeter im Orchester der Landesbühnen Sachsen. Alexander Pfeifer ist Lehrer an der Musikschule J. S. Bach in Leipzig und besitzt zusätzlich derzeitig einen Aushilfsvertrag an der Sächsischen Staatsoper Dresden.

Frank Zimpel war im Jahr 1996 Finalist und einziger Preisträger des X. Internationalen Bachwettbewerbs in Leipzig. Er studierte an der Musikhochschule Leipzig und an der Universität für Musik in Wien. Zur Zeit arbeitet der A-Kirchenmusiker als Kirchenmusiker in Leipzig-Markkleeberg und als Dozent an der Musikhochschule Leipzig.

Das Duo Alexander Pfeifer und Frank Zimpel konzertiert seit vielen Jahren zusammen. Ihre Tourneen mit zahlreichen Konzerten führen sie weit über Deutschlands Grenzen hinaus in andere Länder und Kontinente.

Am Sonntag, dem 22. Mai, können die Freunde geistlicher Musik ab 16.00 Uhr an der historischen Orgel der barocken Stiftskirche Werke von Telemann, J. S. Bach, Händel und Tartini erleben.

Und nach einer angemessenen Übergangs-Pause liegt im zweiten Teil des Wandelkonzertes ab 17.15 Uhr in der frühgotischen Nikolaikirche mit Werken von Mendelssohn Bartoldy, Lemmens, Reger, Piazzolla u. a. der Schwerpunkt auf der Musik der Romantik