Die alte Stadt auf dem Berge

Himmlische Klänge in der Nikolaikirche am 10. September 2017

Ein Sonderkonzert findet am 10. September in der Nikolaikirche in Obermarsberg statt. Die junge Harfenistin Jasmin-Isabel Kühne wird als Gast des “Fördervereins Historisches Obermarsberg” um 17.00 Uhr Werke von Johann Sebastian Bach, aber auch von zeitgenössischen Komponisten wie Benjamin Britten und Heinz Hollinger auf dem königlichen Instrument Harfe spielen.

Jasmin Kühne 3Die junge Harfenistin Jasmin-Isabel Kühne  gehört zweifellos zu den herausragenden deutschen Harfenisten ihrer Generation. Mit 18 Jahren wechselte sie nach bereits zahlreichen Wettbewerbserfolgen in die Harfenklasse von Prof. Godelieve Schrama an die Hochschule für Musik in Detmold, wo sie ihre künstlerische Ausbildung, Musikpädagogik und ihr Konzertexamen mit Auszeichnung absolvierte. Um ihr Harfenspiel zu perfektionieren, setzte sie ihr Masterstudium in Paris und Oslo bei der weltweit bekannten Harfenistin Isabelle Perrin fort und belegte Meisterkurse bei berühmten Harfenisten wie u.a. Germaine Lorenzini, Isabelle Moretti und Jana Bouskova.

Ihr Spiel wird von der Presse als „himmlisches Erlebnis“ (Westfälische Nachrichten) mit „atemberaubender Anmut“ (WDR Print) gelobt. (Text Ulirch Eilebrecht)

Das Konzert wird zum Abschluss der Ausstellung “Die Himmelsscheibe von Nebra” gegeben. Zahlreiche Besucher haben die Ausstellung besucht und gleichzeitig einen Gang durch das Heimatmseum der Stadt Marsberg in Obermarsberg gemacht sowie der Nikolaikirche, der Perle der Frühgotik, und der  ehrwürdigen  Sitfitskirche, die in ihren Ursprüngen auf Karl den Großen zurückgeht, einen Besuch abgestattet.

Aus Freude über den Erfolg insgesamt laden wir Sie herzlich zu dem Konzert ein. Ihr Förderverein Historisches Obermarsberg e. V…